Wie gehe ich mit einem Kulturschock um?

Für europäische Neuankömmlinge ist Indien ein einziges Abenteuer: Das Land ist bunt, laut, schrill – an jeder Ecke gibt es etwas zu entdecken. Doch wenn die anfängliche Euphorie bei längeren Aufenthalten nachlässt, kann für viele Indien schnell zum Albtraum werden: Der sogenannte Kulturschock setzt ein.

In Indien gibt es viele Gründe für einen Kulturschock: die ständig bettelnden Kinder auf der Straße, das allgegenwärtige Kastensystem, die „Indian flexible time“… Wenn dann noch der für Indienreisen typische Durchfall hinzukommt, ist das Hochgefühl der ersten Wochen bei den meisten Reisenden wie weggeblasen. Doch häufig wird ein Kulturschock gar nicht als solcher erkannt: Wer denkt bei Heimweh und einem hohen Schlaf- und Hygienebedürfnis schon an einen Kulturschock? Dabei ist ein Kulturschock fast unvermeidlich, wenn man mit einer fremden Kultur in Kontakt kommt und merkt, dass die „heimischen“ Vorstellungen von Werten, Verhalten und Zusammenleben in der anderen Kultur nicht anwendbar sind.

Doch was tun bei einem Kulturschock? Wir haben dafür einige Tipps zusammengestellt:

  • Akzeptiere, dass du dich in Indien zur Zeit unwohl fühlst. Auch wenn andere das vielleicht von dir erwarten: Du musst nicht alles in Indien toll finden. Erst wenn du deine momentan ablehnende Haltung akzeptierst, kannst du aktiv gegen sie vorgehen: Denke gezielt positiv, probiere fremde indische Speisen einfach einmal aus und erlerne die indische Sprache.
  • Lerne, dich anzupassen. Lerne die Kultur kennen, setzte dich mit Indien und seiner Geschichte auseinander. Erst dann wird eine reibungslose Verständigung möglich sein.
  • Wundere dich nicht: Wenn du in dein Heimatland zurückkehren wirst, wird es dir ganz ähnlich ergehen, wie jetzt in Indien. Dann setzt nämlich der sogenannte „reversive Kulturschock“ ein. Nach den zahlreichen Erfahrung in Indien wirst du dich auch an den Umgang mit deinen Freunden und deiner Familie wieder neu gewöhnen müssen!

Trotz aller Widrigkeiten, die Indien mit sich bringt, sollte man nie vergessen: Das Land ist voller zauberhafter Geheimnisse und Besonderheiten, die es zu entdecken gilt. Es lohnt sich auf jeden Fall, aus dem Kulturschock keinen dauerhaften Zustand werden zu lassen!

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *