Benötige ich irgendwelche Impfungen?

 
 

Ungefähr 4-6 Wochen vor ihrer Indienreise sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Sie müssen sicherstellen, dass Ihr Standardimpfschutz (gegen Grippe, Windpocken, Kinderlähmung, Masern und Wundstarrkrampf) auf dem neusten Stand ist. Um ganz sicher zu gehen, sollten Sie jedoch einige weitere Impfungen vornehmen lassen.


Wenn Sie aus den Vereinigten Staaten, Kanada oder Europa nach Indien einreisen, gibt es keine vorgeschriebenen Impfungen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nicht für alle Fälle gegen Typhus, Hepatitis und Tollwut geimpft sein sollten. In Indien gibt es zwar keine Gelbfiebergefahr, aber wenn Sie dort leben oder in ländliche Gebiete reisen sollten, ist es ein Muss, gegen die japanische Gehirnentzündung geimpft zu sein.


Malaria ist in manchen Gegenden Indiens eine Gefahr. Finden Sie heraus, ob Sie vor ihrer Abreise eine Malaria Prophylaxe einnehmen müssen und verwenden Sie Insektenschutzmittel als zusätzliche Vorsichtsma▀nahme. In ländlichen Gebieten wird Ihnen Insektenschutzmittel auch dabei zugute kommen, Dengue Fieber und Leishmaniase vorzubeugen.


Wenn Sie unter Asthma oder anderen chronischen Krankheit leiden, decken Sie sich im Voraus mit der nötigen Medizin ein. Nehmen Sie diese aus dem Heimatland mit, zusammen mit einem Rezept von Ihrem Arzt und einem Vermerk, weshalb Sie die Medizin ins Land einführen müssen, falls Flughafenbeamte danach fragen. Es ist ebenfalls ratsam, etwas gegen Dysenterie und ein breites Spektrum an Antibiotika einzupacken.