Indischer Sprachkurs und Sprachprogramme für PC

Nach Indien reisen beziehungsweise das Glück haben, dort studieren zu können, ist für viele Wunschgedanke. Aber wem das noch nicht reicht, der kann schon hier in Deutschland „vorarbeiten“. Denn ein Auslandssemester ist zum Lernen definitiv zu wenig, auch wenn man sprachbegabt ist. Hierfür eignen sich Sprachkurse und Sprachprogramme für den PC.

Natürlich sind diese nicht ausreichend, um in Indien dann fließend zu sprechen. Außer man fängt vielleicht drei Jahre vor einem Aufenthalt an und absolviert dann in dieser Zeit ein Hardcore-Programm. Doch richtig sinnvoll ist das auch nur, wenn man weiß, wohin man geht. Denn man kann es nicht ganz mit der Bundesrepublik vergleichen. Hier wird eigentlich eine Sprache gesprochen und dann gibt es davon noch Abwandlungen, wie Bayrisch oder auch Schwäbisch, bei dem ein Hochdeutscher kaum was versteht. In Indien wird das etwas schwieriger. Hier werden über 100 Sprachen beziehungsweise Dialekte gesprochen. Um mithalten zu können, müsste man eben so viele lernen, was überflüssig ist.

In den meisten Teilen des Landes kommt man mit Englisch, durch die Kolonialzeit, immer noch sehr weit und auch am Campus wird vorwiegend Englisch die Sprache sein. Trotzdem ist es hilfreich und wird im Allgemeinen in jedem Land gern gesehen, wenn man sich mit der Kultur im Vorfeld ein wenig auseinandersetzt und dementsprechend auch ein paar Brocken Indisch spricht. Amtssprache ist hier aber neben Englisch nicht einfach Indisch, sondern Hindi. Dies wird auch in Deutschland in den Sprachkursen angeboten. Wer sich diese alleine beibringen möchte, der kann sich vereinzelt auch Software für den Rechner besorgen. Es empfiehlt sich aber angeblich, eher einen „richtigen“ Sprachkurs zu belegen und das Sprachprogramm höchstens nebenbei als Unterstützung zu nehmen.

Wer aber neben dem Hindi auch Englisch nicht zu seinen bevorzugte Sprachen zählt, aber dennoch nach Indien reisen möchte, der kann sich ein solches Sprachprogramm auf CD oder DVD besorgen. Wobei „kann“ hier eher als „muss“ verstanden werden sollte. Denn mit einer von beiden Sprachen muss man sich ja auch mitteilen können. Englisch ist im Vergleich zu anderen Sprachen (wohl auch Hindi) recht gut zu lernen. Englische Sprachprogramme finden sich zum Beispiel auch wesentlich häufiger im Preisvergleich. Von daher bleibt nur noch gutes Gelingen zu wünschen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Alltag, Unterwegs veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *