Wie sieht es mit Studiengebühren in Indien aus?

Ein wichtiger Aspekt, den man bei einem kompletten Studium oder einem Auslandssemester nicht außer Acht lassen sollte, sind die Kosten. Und hier sollte man in Indien vorsichtig sein und sich ausreichend informieren. Gerade bei den Studiengebühren sollte man sich vorher im Klaren sein, auf welche Zahl man sich da so einlässt.

Denn wer dort studieren möchte, der hat mehr oder weniger die Qual der Wahl. Je nach Region und Universität kann das Studieren günstiger als in Deutschland werden oder aber auch bedeutend teurer. Die Spanne startet im Normalfall bei ungefähr 200 Euro pro Semester und kann nach oben hin eine hohe vierstellige Zahl annehmen. Es hängt gleich von mehreren Faktoren ab. Als Erstes, wie schon erwähnt, orientiert sich das nach dem Ort und der Universität, wo man das Studium beginnen möchte. Als Nächstes spielt das Studienfach eine Rolle. Medizin kann an einer Uni mehr kosten als beispielsweise Soziologie. Dann richtet es sich aber auch nach dem angestrebten Abschluss. Also gibt es noch zusätzlich unterschiedliche Gebühren für Bachelor, Master und Diplom.

So, wer sich jetzt nur im Internet einen kurzen Überblick verschafft hat, der wird über ein Kulturabkommen zwischen Deutschland und Indien gestoßen sein. Dieses sieht vor, um einen kulturellen Austausch zu fördern, dass für deutsche Studenten keine Studiengebühren verlangt werden. Also sollte eigentlich jeder Deutsche dort umsonst ein Studium ermöglicht werden. Bekanntlich kann aber die Theorie von der Praxis abweichen. Fakt ist, dass es durchaus sein kann, dass man nach Indien reist und dort trotz Abkommen blechen muss.

Jedoch sollte man bei bestehendem Kontakt die ausgewählte/n Universitäten anschreiben und nachfragen, ob Studiengebühren fällig werden. Dabei ist es natürlich hilfreich, wenn man sich auf dieses Abkommen bezieht. Das bringt eventuell nicht immer ein Erlass, aber kann eventuell bei dem einen oder anderen doch dazu beitragen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Wie sieht es mit Studiengebühren in Indien aus?

  1. Ist es wahrscheinlicher trotz des Abkommens Studiengebühren zahlen zu müssen, oder ist es tatsächlich möglich ohne Gebühren zu studieren?

  2. In einem solchen Fall sollte man sich immer vorab schriftlich informieren, um auf der sicheren Seite zu sein und am Ende nicht vor Problemen dazustehen, weil einem eventuell entstehende Studiengebühren nicht bekannt waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *