Den Kontakt halten – wie bleibe ich in Verbindung?

Während Ihres Aufenthalts in Indien möchten Sie mit Freunden und Familie in der Heimat in Kontakt bleiben und vor Ort erreichbar sein. Am einfachsten funktioniert das über ein Handy und das Internet.

In Indien konkurrieren je nach Bundesstaat verschiedene Mobilfunk-Provider. Telefonate und SMS innerhalb eines Staates sind günstiger als Telefonate und SMS aus einem Staat in einen anderen. Über günstige Tarife informieren Sie sich am besten vor Ort. Grundsätzlich funktionieren europäische Handys im indischen Netz. Wenn Sie ein SIMlockfreies Handy haben, nehmen Sie es doch einfach mit und besorgen sich vor Ort eine Prepaid-Karte. Falls Ihr Handy für fremde SIM-Karten gesperrt ist, besteht auch die Möglichkeit, in Indien ein neues zu kaufen. Die Preise sind in etwa mit denen in Deutschland vergleichbar.

Um von Indien nach Europa zu telefonieren, wählen Sie die internationale Telefonvorwahl des Landes, in dem Sie anrufen, zum Beispiel für Deutschland die 0049. Die Null am Anfang der Ortsvorwahl fällt weg. Die Vorwahl für Indien ist die 0091, auch hier lassen Sie die folgende Null weg. Anrufe aus Deutschland auf eine indische Handynummer kosten mit einer entsprechenden Billigvorwahl nur wenige Cent pro Minute.

Noch günstiger ist es, über das Internet zu telefonieren, zum Beispiel mit Skype. Zum Reisegepäck sollte deshalb auch ein Headset gehören. Für längere Gespräche nach Hause bietet es sich an, eines der zahlreichen Internetcafes zu besuchen. Normalerweise verfügen Sie aber auch an Ihrer Universität über einen Internetzugang. Telefonieren, E-Mails verschicken, Fotos online stellen oder das Profil im sozialen Netzwerk aktualisieren ist am einfachsten, wenn die Universität ein WLAN unterhält und Sie einen Laptop oder ein Netbook dabei haben. Dann müssen Sie sich nur noch eine ruhige Ecke auf dem Campus suchen, um Ihre Bekannten an Ihren Erlebnissen teilhaben zu lassen.

Ein letzter Tipp für die Kommunikation mit der Heimat: Denken Sie an die Zeitverschiebung. Indien ist der Mitteleuropäischen Sommerzeit um dreieinhalb Stunden voraus, der Winterzeit um viereinhalb Stunden. Wenn Sie also mittags um 12.00 Uhr aus Delhi in Berlin anrufen, zeigen die Uhren dort im Winter 7.30 Uhr, im Sommer 8.30 Uhr.

Dieser Beitrag wurde unter Alltag veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *